AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten zwischen der Firma R.Pikal GesmbH/Art of Cosmetic (Auftragnehmerin) und dem Kunden (Auftraggeber) für alle Leistungen des Geschäftsfeldes der R.Pikal GesmbH die am Geschäftssitz erbracht werden sowie Produktverkauf. Maßgeblich ist jeweils die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültige Fassung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Die Auftragnehmerin und ihre Angestellten führen ihre Dienstleistungen nach bestem Wissen und Gewissen und professionell am Kunden aus. Sollten Änderungen der Standards auftreten, wird der Kunde noch vor Beginn der Leistung davon in Kenntnis gesetzt.

Allgemeines, Geltungsbereich

  1. Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle unsere Geschäftsbeziehungen mit unseren Kunden.
  2. Unsere AGB gelten ausschließlich. Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende AGB des Kunden werden nur dann und insoweit Vertragsbestandteil, als wir ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zugestimmt haben.

Angebote

  1. Unsere Angebote sind freibleibend und unverbindlich.

Preise und Zahlungsbedingungen

  1. Alle Preise für die Ausführung der Leistungen richten sich nach den aktuellen Preislisten, die am Geschäftssitz zur Einsicht ausliegen oder im Internet abrufbar sind. Im Zweifelsfall gelten die Preise im Internet.
  2. Neue Preislisten ersetzen automatisch alle vorangegangenen und gelten ab ihrer Bekanntmachung im Geschäft oder im Internet.
  3. In den angegebenen Preisen (Behandlungen und Verkaufsware) ist die gesetzliche Mehrwertsteuer enthalten. Die Preise sind nach Abschluss der Behandlung sofort und ohne Skontoabzug am Geschäftssitz in bar oder per Bankomat- bzw. Kreditkarte zur Zahlung fällig.
  4. Zahlungen mittels Bankeinzug oder auf Rechnung werden nur für Ausbildungen und Seminare akzeptiert.
  5. In begründeten Fällen können Termine nur nach entsprechender Vorauszahlung angenommen werden.

Terminvergabe

  1. Behandelt werden auf eigenen Wunsch und nach terminlicher Vereinbarung alle geschäftsfähigen Personen ab 18 Jahren. Bei Personen unter 18 Jahren ist eine Zustimmung des gesetzlichen Vertreters erforderlich.
  2. Wünscht der Kunde einen besonderen Behandlungstermin, werden wir versuchen, diesem Wunsch nachzukommen. Auf Grund der Vielzahl von Terminwünschen ist dies jedoch nicht immer durchführbar.
  3. Vereinbarte Termine sind eine beiderseitige Willenserklärung und für beide Parteien bindend.
  4. Die Behandlungsdauer ist der Angebots- und Preisliste zu entnehmen. Der Umfang der Behandlung richtet sich nach der vorherigen und individuellen Absprache und dem Hautzustand. Wir geben Behandlungsempfehlungen, die Entscheidung über die Art der Behandlung trifft der Kunde. Die Behandlung wird nach vorheriger Hautdiagnose und der Behandlungsempfehlung sach- und fachgerecht vorgenommen.
  5. Kann aus für uns nicht zu vertretenden Gründen oder höherer Gewalt ein Termin von uns nicht eingehalten werden, wird der Kunde umgehend in Kenntnis gesetzt, sofern die hinterlegten Adress- und Kontaktdaten eine zeitnahe Kontaktaufnahme ermöglichen. Wir sind in dem Fall berechtigt, den Termin kurzfristig zu verschieben oder vom Vertrag zurückzutreten. Unsere gesetzlichen Rücktritts- und Kündigungsrechte bleiben unberührt.

Terminverzug durch den Kunden

  1. Termine sind, gleich aus welchen Gründen, mind. 24 Stunden vorher abzusagen. Im Falle einer nicht fristgerechten Absage eines Termins gilt folgendes:
    1. Stornierung bis 48 Stunden vor Termin ist kostenfrei
    2. Bei Stornierung innerhalb von 24 Stunden vor dem vereinbarten Behandlungstermin bleibt die Verpflichtung zur Zahlung von 80% des Preises jener Behandlung bestehen.
    3. Erscheint der Kunde nicht zum vereinbarten Behandlungstermin und sagt diesen Termin auch nicht mindestens 24 Stunden vorher ab, behalten wir uns das Recht vor den gesamten Betrag der gebuchten Leistung in Rechnung zu stellen. Ein Anspruch auf Ersatzleistung seitens des Kunden besteht nicht.
    4. Bei bereits bezahlten Behandlungen wie Abonnements besteht kein Anspruch auf Rückerstattung oder Teilrückerstattung des bezahlten Preises.
  2. Bei Verspätung des Kunden gilt der ursprünglich vereinbarte Behandlungstermin. Die versäumte Zeit wird nur dann nachgeholt, wenn dies den weiteren Organisationsablauf nicht beeinträchtigt.
  3. Ist die Verspätung des Kunden in einem Maße, dass die gebuchte Behandlung nicht mehr durchführbar ist, ohne den weiteren Ablauf des Zeitplanes zu stören und/oder entstünden bei voller Inanspruchnahme für nachfolgende Kunden Wartezeiten, so behält sich die Auftragnehmerin vor, den Termin mit vollem Preis zu berechnen, aber entsprechend zu verkürzen, damit folgende Kunden zur vollen Zufriedenheit behandelt und bedient werden können.

Beratungen / Behandlungen

  1. Alle Beratungen und Behandlungen sind im Rahmen der Gesundheitsvorsorge zu sehen und ersetzen keinen Arztbesuch.
  2. Die Kunden werden gebeten, auf etwaige Pilzerkrankungen, Diabetes, Allergien, Schwangerschaft, Medikamenteneinnahmen insbesondere Blutverdünner, Überempfindlichkeiten, Herzschrittmacher oder andere körperliche Beschwerden hinzuweisen, um die Behandlungen darauf abstimmen zu können und eventuelle ungünstige Beeinflussungen zu vermeiden.

Behandlungsausschluss

  1. Die Auftragnehmerin behält sich vor, die Durchführung von Behandlungen abzulehnen, wenn gesundheitliche oder hygienische Gründe entgegenstehen.
  2. Der Kunde verpflichtet sich während des Besuches im Studio eine angemessene Verhaltensweise an den Tag zu legen. Sollte der Kunde sich selbst nach einer Verwarnung weiterhin nicht angemessen verhalten, hat die Auftragnehmerin das Recht, den Kunden aus dem Studio zu verweisen und gegebenenfalls ein Hausverbot auszusprechen.

Gewährleistung

  1. Innerhalb der Behandlung werden den Bedürfnissen des jeweiligen Hautbildes entsprechende Produkte eingesetzt. Eine Garantie bezüglich Verträglichkeit und Erfolg kann jedoch nicht gegeben werden. Der Behandlungserfolg hängt vom individuellen Hautbild des Kunden ab. Dies trifft insbesondere dann zu, wenn Fragen beim Anamnesegespräch seitens des Kunden nicht ausreichend oder nicht wahrheitsgemäß beantwortet wurden. Der Kunde ist verpflichtet wahrheitsgemäße Angaben zu machen, besonders was Allergien, Unverträglichkeiten, Hautkrankheiten, Diabetes, Schwangerschaft, orthopädischen Erkrankungen oder ansteckende Infektionskrankheiten betrifft.
  2. Der Anspruch auf Nacherfüllung erlischt sofort, falls ein anderes Institut oder der Kunde selbst Veränderungen an der Behandlung durchgeführt hat (z.B. bei Verwendung von eigenen, nicht durch das Studio empfohlene oder verkaufte Cremen) oder eine unsachgemäße Nachbehandlung oder selbstständige Korrekturen, durchgeführt wurden.
  3. Der Kunde hat uns offensichtliche Behandlungsmängel binnen 5 Kalendertagen, nachdem er den Mangel erkennen konnte, anzuzeigen. Anderenfalls sind Gewährleistungsansprüche ausgeschlossen.
  4. Mängelanzeigen des Kunden bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.
  5. Im Übrigen richten sich die Gewährleistungsansprüche des Kunden nach den gesetzlichen Bestimmungen.

Haftung

  1. Unsere Haftung sowie die unserer Mitarbeiter und Erfüllungsgehilfen für vertragliche Pflichtverletzungen sowie aus Delikt ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Dies gilt nicht bei Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht, d.h. einer Pflicht auf deren Einhaltung der Kunde vertraut und vertrauen darf. Bei leichter Fahrlässigkeit ist die Haftung jedoch auf den Ersatz des vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt.
  2. Versäumt es der Kunde die Auftragnehmerin vor Behandlungsbeginn über bestehende Krankheitsbilder oder Allergien zu informieren, die einer Behandlung entgegenstehen, so übernimmt diese für mögliche Folgeschäden keine Haftung.
  3. Für Garderobe und Wertgegenstände, die vom Kunden mitgeführt werden oder im Unternehmen vergessen wurden, wird durch die R.Pikal GesmbH und Ihre Mitarbeiter keine Haftung übernommen.

Ergänzung zum Datenschutz

  1. Der Kunde versichert alle persönlichen Daten und Informationen, die relevant für die professionelle Behandlung der geforderten Dienstleistung sind, an das Studio weiterzugeben.
  2. Diese Daten werden auf den Kundenkarteikarten in schriftlicher oder elektronischer Form gespeichert.
  3. Das Studio verpflichtet sich, diese Daten nur für den Zweck der zu erbringenden Dienstleistung unter Berücksichtigung der Datenschutzklausel einzusetzen und die Daten nicht an Dritte oder Außenstehende Personen ohne schriftliche Einwilligung des Kundenweiterzugeben.

 Warengeschäft

Eigentumsvorbehalt

  1. Die Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung Eigentum des Verkäufers.

Warenmängel

  1. Im Rahmen der Gewährleistung finden die gesetzlichen Regelungen Anwendung. Bei berechtigten Fabrikationsfehlern erhält der Kunde Ersatz. Sonstige Ansprüche sind ausgeschlossen.

Warenumtausch

  1. Aktionsware, individuell bestellte Ware oder bereits gebrauchte Ware ist vom Umtausch ausgeschlossen. Umtausch erfolgt ausschließlich nach Vorlage eines Allergienachweises.

Geschenkgutscheine und Aktions-Angebote

  1. Geschenkgutscheine können nicht in bar ausgezahlt werden.
  2. Gutscheine sind unbefristet gültig, sollten jedoch innerhalb von 12 Monaten eingelöst werden
  3. Gutscheine und Abos sind voll übertragbar. Bei ihrer Einlösung gehen sie wieder in den Besitz der Auftraggeberin über.
  4. Bei verlorenen oder gestohlenen Gutscheinen und Abos wird – auch bei Vorlage der Quittung – kein Ersatz geleistet.
  5. Nicht vollständig bezahlte, beschädigte oder verfälschte Gutscheine können zurückgewiesen werden.
  6. Angebots-Aktionen gelten ausschließlich in der ausgeschriebenen Frist und sind in dieser Zeit wahrzunehmen bzw. gelten solange diese vorrätig sind.
  7. Sonderaktionen können ohne Ankündigung umgehend beendet werden. Sämtliche Sonderaktionen sind nur gültig, solange diese auch vorrätig sind.

Leistungen durch Dritte und Angestellte

  1. Die Auftragnehmerin ist berechtigt, vertraglich obliegende Behandlungen auch durch einen fachkundigen Dritten erbringen zu lassen, welcher in ihrem Namen und auf ihre Rechnung tätig ist.

Seminarbuchungen

Anmeldung, Gültigkeit, Ausbildungskosten

  1. Die Anmeldung zu allen unseren Seminaren und Ausbildungen erfolgt schriftlich, per E-Mail, Fax oder direkt über unsere Homepage. Die Anmeldung ist verbindlich. Eine telefonische Anmeldung ist möglich, gilt jedoch erst als verbindlich mit der schriftlichen Anmeldebestätigung bzw. der Rechnungslegung von R.Pikal GesmbH.
  2. Nach Anmeldung sind innerhalb von 5 Werktagen nach Erhalt der Anmeldebestätigung 25% der Ausbildungskosten zu überweisen. Der Rest ist bis 21 Tage vor Lehrgangsbeginn zur Gänze fällig. Alle angeführten Kosten sind exkl. Mehrwertsteuer.
  3. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird die Reihenfolge der Anmeldung herangezogen sowie in Folge die termingerechte Anzahlung und Bezahlung des Ausbildungsbetrages.
  4. Ohne vollständige Bezahlung besteht kein Anspruch auf einen Ausbildungsplatz.

Rücktritt, Stornierung

  1. Ein Rücktritt bis 3 Wochen vor Ausbildungsbeginn ist möglich (in schriftlicher Form per E-Mail, Fax oder Post). Die Abmeldung bedarf unserer Bestätigung (per E-Mail). Hierbei wird eine Bearbeitungs- und Stornogebühr von netto € 100,- fällig. Der Rest der Anzahlung wird nach Angabe der Kontodaten umgehend zurück überwiesen.
  2. Bei Abmeldung bis 7 Tage vor Schulungsbeginn stellen wir Ihnen 25% der gebuchten Ausbildungskosten als Bearbeitungs- und Stornogebühr in Rechnung (außer Sie stellen einen Ersatzteilnehmer). Diese Bearbeitungsgebühr kann jedoch auf einen späteren Termin bis max. 6 Monate danach umgebucht werden.
  3. Bei späterer Abmeldung, bei Abmeldung nach Beginn, Nichterscheinen oder Abbruch sind die gesamten Ausbildungskosten fällig oder ein Ersatzteilnehmer zu stellen.
  4. Nach Rücksprache mit der Ausbildungsstätte kann der Kurs umgebucht werden. Hier fallen € 100,- netto Bearbeitungsgebühr an. Die bereits in Anspruch genommenen Tage müssen jedoch bezahlt werden. Der Rest kann dem neuen Kurs gut geschrieben werden. Diese Sondervereinbarung gilt nur bei Ausnahmefällen. Es entspricht nicht der Selbstverständlichkeit. Im Falle eines nicht positiven Abschlusses muss der Abschlusstag kostenpflichtig wiederholt werden. Dies gilt auch bei Nichterscheinen (unentschuldigtes Fernbleiben) oder Absage des Kurses von Seite des Kursteilnehmers.

Terminverschiebung, Terminabsage, Ausschluss

  1. Die R.Pikal GesmbH behält sich vor, einen angekündigten oder laufenden Seminartermin aus organisatorischen oder kaufmännischen Gründen abzusagen oder zu verschieben. Bei einer derartigen Änderung/Verschiebung werden die Teilnehmer/innen unverzüglich benachrichtigt und geleistete Zahlungen werden, sofern der Ersatztermin nicht passend ist, im vollen Umfang des Entfalls der Ausbildungsinhalte zurückerstattet.

Sonstiges

  1. Die Teilnahme erfolgt in Eigenverantwortung. Der/die Teilnehmer/in nimmt zur Kenntnis, dass die R.Pikal GesmbH weder für einen bestimmten Erfolg, noch für Folgen einer unsachgemäßen Anwendung der Behandlung haftet. Weiters erklärt sich der/die Teilnehmer/in damit einverstanden, dass Fotos, Bildmaterial und Videoaufnahmen, die während der Ausbildung aufgenommen werden ohne jegliche zeitliche, örtliche und inhaltliche Einschränkung von der R.Pikal GesmbH im Internet, in Druckwerken, jedem bekannten und auch zukünftigen Medium, auch für Werbezwecke ohne zeitliche Begrenzung veröffentlicht werden dürfen. Gültig bis auf Widerruf. Terminliche, örtliche und zeitliche Änderungen vorbehalten.

 Änderungsvorbehalte

  1. Wir behalten uns zwischenzeitliche Änderungen in Art und Umfang der Behandlungen sowie Preisen vor.

AGB, Preisliste

  1. Bei Erscheinen neuer AGB bzw. neuer Angebots- und Preislisten verlieren alle vorherigen ihre Gültigkeit. Es gilt österreichisches Recht

Schlussbestimmungen

  1. Dem Kunden stehen Aufrechnungs- oder Zurückbehaltungsrechte nur insoweit zu, als sein Anspruch rechtskräftig festgestellt oder unbestritten ist.
  2. Der Kunde ist nicht berechtigt, seine Ansprüche aus dem Vertrag abzutreten.
  3. Von den allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichende Vereinbarungen bedürfen der Schriftform.
  4. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist der Sitz der R.Pikal GesmbH
  5. Sollte eine oder mehrere der vorstehenden Bestimmungen ungültig sein, so soll die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon nicht berührt werden. Dies gilt auch, wenn innerhalb einer Regelung ein Teil unwirksam, ein anderer Teil aber wirksam ist. Die jeweils unwirksame Bestimmung soll von den Parteien durch eine Regelung ersetzt werden, die den wirtschaftlichen Interessen der Vertragsparteien am nächsten kommt und die den übrigen vertraglichen Vereinbarungen nicht zuwider läuft.

 

R.Pikal GesmbH/ Art of Cosmetic
Wickenburggasse 2
1080 Wien